skip to main content

kiesler.at
DiplomArbeit
Back to Page | Back to History

Difference between revisions

Version 16, 2006-12-17 22:10 Version 17, 2006-12-17 22:24
Lines 2 - 13 Lines 2 - 15
   
+++ Literaturerhebung -- Methode +++ Literaturerhebung -- Methode
   
Die folgenden Titel wurden über die Buchsuche des Onlineportals "Amazon.com" gefunden. Suchbegriffe waren unter anderem Die folgenden Titel wurden über die Buchsuche des Onlineportals [http://amazon.de Amazon.de] gefunden. Suchbegriffe waren unter anderem
   
* Cyber Communities * Cyber Communities
* Foren * Foren
* Online Soziologie * Online Soziologie
* Social Networks * Social Networks
  * Sozialisierung
  * Vergesellschaftung
* Virtualisierung * Virtualisierung
* Virtual Identity * Virtual Identity
* Virtuelle Identität * Virtuelle Identität
Lines 31 - 36 Lines 33 - 40
# Philosophische Dimension einer neuen "Kulturtechnik" # Philosophische Dimension einer neuen "Kulturtechnik"
# Rechtsfragen des Ausschlusses aus Internetforen # Rechtsfragen des Ausschlusses aus Internetforen
# Virtuelle Ethnizität. Studien zur Identität, Kultur und Internet # Virtuelle Ethnizität. Studien zur Identität, Kultur und Internet
  # Online-Vergesellschaftung?
  # Der werdende Mensch. Persönlichkeitsentwicklung und Gesellschaft heute
   
   
+++ Literaturerhebung -- Details +++ Literaturerhebung -- Details
Lines 194 - 196 Lines 198 - 217
Das Internet verspricht - spätestens seit 1995 mit dem Durchbruch des World Wide Web das Symbol für die Kommunikationstechnologie des ausgehenden Jahrhunderts oder gar des Millenniums - die freie, grenzüberschreitende und vom Staat weitgehend unkontrollierte Kommunikation und damit gleichzeitig (und in einem Atemzug) Frieden, Freiheit und das Ende jeglicher Despotie. Das Internet verspricht - spätestens seit 1995 mit dem Durchbruch des World Wide Web das Symbol für die Kommunikationstechnologie des ausgehenden Jahrhunderts oder gar des Millenniums - die freie, grenzüberschreitende und vom Staat weitgehend unkontrollierte Kommunikation und damit gleichzeitig (und in einem Atemzug) Frieden, Freiheit und das Ende jeglicher Despotie.
   
Auf der anderen Seite zeigt sich das eher häßliche Vermächtnis der Moderne in Form von ethnisch motivierten oder geschürten Kriegen und Konflikten, die ganz im Gegensatz zum vereinenden Charakter des Internet, partikularistisch und weniger kosmopolitisch ausgerichtet sind - auch wenn die Auswirkungen häufig weit über das eigentliche Krisengebiet hinausreichen und wahrgenommen werden. Auf der anderen Seite zeigt sich das eher häßliche Vermächtnis der Moderne in Form von ethnisch motivierten oder geschürten Kriegen und Konflikten, die ganz im Gegensatz zum vereinenden Charakter des Internet, partikularistisch und weniger kosmopolitisch ausgerichtet sind - auch wenn die Auswirkungen häufig weit über das eigentliche Krisengebiet hinausreichen und wahrgenommen werden.
   
  **Online-Vergesellschaftung?**
  Mediensoziologische Perspektiven auf neue Kommunikationstechnologien
  Authoren: Michael Jäckel, Manfred Mai
  Verlag: Vs Verlag, 1. Auflage (Juli 2005)
  ISBN: 3531145835
   
  **Der werdende Mensch. Persönlichkeitsentwicklung und Gesellschaft heute**
  Author: Johannes Schwarte
  Verlag: Vs Verlag, 1. Auflage (November 2002)
  ISBN: 3531138707
   
  Aus einer Besprechung von Prof. Dr. Hans-Bernhard Wuermeling: "Schwarte geht in seinem breit angelegten Kompendium sozial-anthropologischer Untersuchungen von der weitgehend übersehenen Selbstverständlichkeit aus, daß der Mensch zwar alle Anlagen für seine menschliche Entwicklung mitbringt, diese Entwicklung aber nicht wie beim Tier 'naturwüchsig', gleichsam wie von selbst abläuft. Sein Menschwerden könne vielmehr total mißlingen, und auch gut werde man nicht von selber.
   
  Der Mensch bedürfe darum für seine Entwicklung sowohl der Erziehung, also absichtlicher Einwirkungen, als auch der Sozialisation, d. h. der nicht absichtsgeleiteten Weitergabe von Fähigkeiten und Eigenschaften, die eine menschliche Gesellschaft auszeichnen. Letzteres müßte man sehr umfassend verstehen (...). Schwartes Aussagen könnte man mit dem Satz zusammenfassen, daß ein Mensch nicht naturwüchsig, sondern 'kulturwüchsig' zum Menschen wird.